Was ist ein Glaukom?
Das Glaukom (Grüner Star) ist die häufigste Erkrankung der Sehnerven. Dabei sterben durch einen zu hohen Augeninnendruck oder durch eine Durchblutungsstörung langsam die Nervenfasern ab. Die Folge sind Ausfälle im Gesichtsfeld; zunächst am Rand, später zum Zentrum hin fortschreitend. Ohne Behandlung kann die Krankheit zur Erblindung führen. Über eine halbe Million Menschen leiden in Deutschland an einem Glaukom. Damit ist das Glaukom die zweithäufigste Erblindungsursache.

Wussten Sie schon?
Der Grüne Star ist eine Volkskrankheit. Über eine halbe Million Menschen in Deutschland sind betroffen.

 

Volkskrankheit Grüner Star

Hochwertige Kunstlinsen für bestes Sehen
Der Grüne Star - eine Volkskrankheit
In Deutschland ist das Glaukom bereits die häufigste Erblindungsursache bei Menschen vor dem 60. Lebensjahr. Rund 500.000 Deutsche leiden an einem erhöhten Augeninnendruck, 10 Prozent davon droht die Erblindung. Daher ist die augenärztliche Vorsorge und Kontrolle sehr wichtig. Mit der richtigen Therapie lässt sich der Verlust der Nervenfasern aufhalten.
Ein bereits bestehender Funktionsverlust kann dagegen nicht mehr rückgängig gemacht werden.
 

Risikofaktor Augeninnendruck

Welche Rolle spielt der Augendruck?
Als wichtigster Risikofaktor gilt ein zu hoher Augeninnendruck. Das Kammerwasser ist eine klare Flüssigkeit, die im Auge gebildet wird. Durch das Verhältnis von Kammerwasserproduktion zu Kammerwasserabfluss im Auge entsteht der Augeninnendruck. Ursache für einen zu hohen Augendruck sind vor allem Störungen in der Funktion des Abflusskanals, durch den das Kammerwasser das Auge verlässt. Ein Glaukom entsteht oftmals durch ein Missverhältnis von Augeninnendruck und Durchblutung der Sehnerven.
Besonders ungünstig ist die Verbindung aus hohem Augeninnendruck und niedrigem Blutdruck am Sehnervenkopf (Papille).
 

Wie bemerkt man ein Glaukom

Was bemerke ich?
Das Glaukom ist tückisch. Der zunehmende Verlust an Nervenfasern ist schleichend und erfolgt häufig über viele Jahre unbemerkt. Als Folge entstehen charakteristische Gesichtsfeldausfälle (Skotome). Wenn der Patient diese Gesichtsfeldausfälle bemerkt, ist häufig schon ein Teil des Sehnervs zerstört. Deshalb wird das Glaukom oft erst sehr spät behandelt.
 

Wussten Sie schon?
3 bis 9 ml Kammerwasser bildet Ihr Auge Tag für Tag. Es enthält Nährstoffe für die Linse und die Hornhaut.

 

Vorsorge bei Ihrem Augenarzt
Ohne Behandlung kann die Krankheit zur Erblindung führen. Deshalb ist die augenärztliche Vorsorge besonders wichtig. Ihr Augenarzt kann ein Glaukom in einer frühen Phase entdecken und einen möglichen Verlust der Nervenfasern aufhalten. Ein bereits bestehender Funktionsverlust ist nicht rückgängig zu machen. Wir empfehlen deshalb eine regelmäßige Untersuchung zur Glaukom-Früherkennung bei Ihrem Augenarzt.
Lesen Sie mehr zur Diagnostik beim Glaukom

Gesunde Papille

Normalbefund des Sehnervenkopfs (Papille) mit gesunden Nervenfasern und nur kleiner zentraler Aushöhlung

Stark geschädigter Sehnervenkopf

Fortgeschrittenes Glaukom mit deutlich ausgehöhltem Sehnervenkopf (Papille). Die Nervenfasern sind fast vollständig verloren.

Kontakt

Callcenter:
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (Pforte, außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten):
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat):
06897 / 574-1119

Adresse:
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe Patienten

Kontakt

Sektionsleiter Glaukom

Oberarzt Dr. Arno Haus

Dr. med. Arno Haus
Oberarzt
E-Mail
Kurzlebenslauf
Kontakt

 

neu-Moderne Glaukom-Operation

Wir sind auf die modernen mikro-invasiven Verfahren mit Stent, Laser und Mikrokatheter spezialisiert, die deutlich schonender sind als ältere Verfahren. Am häufigsten setzen wir die moderne Kanaloplastik ein.

 

Erfahren Sie mehr

Moderne Glaukom-Operation

neu-Kanaloplastik - Neue Hilfe bei Glaukom

Mit diesem schonenden Mikrokatheter-Verfahren behandeln wir effektiv den natürlichen Abfluss des Augenwassers. Mit fast 2.000 Eingriffen verfügen wir über die weltweit größte Erfahrung mit der Kanaloplastik-Operation.

 

Erfahren Sie mehr

Kanaloplastik - Neue Hilfe bei Glaukom

KTQ Zertifikat

Wussten Sie schon?

Unser hohes Maß an Qualität wurde uns als erster Klinik im Saarland offiziell zertifiziert. Das KTQ-Siegel steht für Patientenorientierung, geprüfte Qualität und Sicherheit.