Arten von Lidtumoren
Lidtumore sind Geschwulste der Haut im Bereich der Augenlider, die sowohl am Oberlid als auch am Unterlid auftreten. Dabei kann es sich einerseits um gutartige Hauttumore - wie Warzen (Papillome) oder Fetteinlagerungen - handeln. Andererseits gibt es auch bösartige Tumore des Lids. Der mit Abstand häufigste bösartige Lidtumor ist das Basaliom.

Wussten Sie schon?
Bei 90% aller bösartigen Lidtumore handelt es um Basaliome, die wir meist gut entfernen können.

 
Lidtumore

An keiner anderen Stelle des Körpers entstehen so viele und so unterschiedliche Tumore wie im Lidbereich. Die Unterscheidung zwischen gut- und bösartig erfordert spezialisierte Ärzte mit langjähriger Erfahrung.

 

Gutartige Lidtumore
Dazu zählen Warzen (Papillome) oder Fettablagerungen (Xanthelasmen), aber auch Blutschwämme (Hämangiome) und verstärkte Verhornungen der Haut (Hyperkeratosen). Verfärbungen am Lid sollten Sie unbedingt abklären, wenn sie wachsen. Denn an den Lidern bilden sich häufig Muttermale (Naevi). Sie können unter Umständen entarten und sich zu bösartigen Lidtumoren entwickeln. Auch Keratoakanthome (knotige Hautgeschwulste) sollten entfernt werden, da sie sich zu bösartigen Lidtumoren verändern können.

Basaliom Basaliom
Das Basaliom (Basalzellkarzinom) kann alle Gesichtsbereiche befallen. Häufig tritt es im Bereich der Augenlider, insbesondere der Lidkante, auf. Es handelt sich um den häufigsten aller bösartigen Lidtumore. Das durchschnittliche Erkrankungsalter für ein Basaliom liegt bei ca. 70 Jahren. Es können jedoch auch deutlich jüngere Menschen betroffen sein, vor allem bei einem hellen Hauttyp. Die gute Nachricht: Es streut nicht, aber es kann weiter wuchern. Deshalb ist die rechtzeitige Diagnose sehr wichtig. Dann können wir es entfernt, ohne dass wir zu viel Gewebe dabei wegnehmen müssen. Wichtig: Der Tumor ist meist größer, als er aussieht, weil er auch unter der Hautoberfläche wuchert.
Typisch beim Basaliom sind die perlschnurartigen Verdickungen am Rand des Tumors mit einer zentralen Kraterbildung. Auf dem Randwall finden sich häufig sehr feine, neu gebildete Blutgefäße, die zart durch die Haut schimmern (Teleangiektasien). Befindet sich das Basaliom an der Lidkante, tritt lokal typischerweise ein Verlust der Wimpern auf.

Seltene bösartige Lidtumore
Andere bösartige Lidtumore, die auch Metastasen bilden können, sind zum Glück selten. Hierzu zählt das Plattenepithel-, Talgdrüsen- und Merkelzell-Karzinom, aber auch das Melanom (schwarzer Hautkrebs). Sie ähneln nicht selten einer harmlosen Entzündung oder einem Gerstenkorn, so dass eine erfahrene Beurteilung wichtig ist, um keine Zeit zu verlieren. Eine Exzision (Entfernung durch Herausschneiden) mit ausreichendem Sicherheitsabstand und internistische Mitbetreuung ist für Sie dabei besonders wichtig.

Was bemerke ich?
Jede Erhebung, Verfärbung oder Entzündung muss kontrolliert werden. Zeichen für Bösartigkeit können Wachstum, chronische Entzündung, Blutung oder Verlust der Wimpern sein. Die Art des Lidtumors bestimmt, welche Behandlung für Sie die richtige ist. Manche gutartige Tumore benötigen keine Therapie, bei anderen muss der Befund mit einer Biopsie abgeklärt werden.

Die richtige Diagnose und Behandlung
Im Zweifel wird Sie Ihr Augenarzt in unserer Spezialsprechstunde für Liderkrankungen vorstellen. Hier kontrollieren wir die Gegebenheiten am Lid und beraten Sie ausführlich und sorgfältig. In vielen Fällen können wir eine kleine Probe entnehmen und feingeweblich untersuchen, um eine sichere Diagnose zu stellen.
Sollte sich eine Bösartigkeit bestätigen, können wir den Tumor meist vollständig entfernen. Wichtig ist die sogenannte 24-Stunden-Histologie. Damit haben wir die Möglichkeit, nur so viel zu entnehmen wie nötig. Bereits am nächsten Tag wissen wir, ob alles im gesunden Bereich entfernt ist. Danach kann der plastisch-rekonstruktive Wundverschluss erfolgen, um einen kosmetisch und funktionell guten Zustand zu erreichen. Bei ausgedehnten Tumoren hilft zudem eine lokale Kälte- oder Chemotherapie (Mitomycin C), den Lidtumor zu behandeln.

Kontakt

Callcenter:
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (Pforte, außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten):
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat):
06897 / 574-1119

Adresse:
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe Patienten

Kontakt

Sektionsleiterin Lid- und Orbitachirurgie

PD Dr. med. Gesine Szurman

Prof. Dr. med. Gesine Szurman
Oberärztin
E-Mail
Kurzlebenslauf
Kontakt

 

neu-Kosmetische Lidchirurgie

Unser Team für ästhetische Lidchirurgie ist spezialisiert auf die Behandlung von Schlupflidern (Blepharoplastik) und die Anhebung der Augenbraue (Brauen-Ptosis.

 

Erfahren Sie mehr

Kosmetische Lidchirurgie

KTQ Zertifikat

Wussten Sie schon?

Unser hohes Maß an Qualität wurde uns als erster Klinik im Saarland offiziell zertifiziert. Das KTQ-Siegel steht für Patientenorientierung, geprüfte Qualität und Sicherheit.