Weltweit erste Gewebebank für direkt injizierbare Transplantate
Mit der Eröffnung der neuen Knappschafts-Gewebebank Sulzbach haben wir eine der modernsten Reinraumanlagen in Deutschland zur Aufbereitung und Herstellung von Augenhornhaut-Gewebe. Unsere Gewebebank ist darauf spezialisiert, moderne lamelläre Transplantate der Hornhaut bereitzustellen. Diese werden mit einer in Sulzbach entwickelten besonders schonenden Zellpräparationstechnik gewonnen.

Wussten Sie schon?
Ab 2017 bietet die Knappschafts-Gewebebank Sulzbach als weltweit erste Hornhautbank besonders aufbereitete Hornhautlamellen an, die bereits für die direkte Injektion ins Auge des Empfängers vorbereitet sind (vorgeladene „preloaded DMEK“).

 
Eröffnung Reinraum-Gewebebank mit Monika Bachmann

Landesgesundheitsministerin Monika Bachmann bei der Eröffnung der Reinraum-Gewebebank im Mai 2016

 

Spezialisierte Gewebebank für lamelläre Transplantate

Spezialisierte Gewebebank
 

Knappschafts-Gewebebank SulzbachDie Gewebebank ist darauf spezialisiert, moderne Teiltransplantate bereitzustellen. Die Teiltransplantation der Hornhaut ist deutlich schonender als die bisherige Volltransplantation. Als eine von zwei Hornhautbanken bietet die Knappschafts-Gewebebank Sulzbach bereits zur Transplantation vorbereitete Hornhaut-Zellschichten an. Diese werden mit einer in Sulzbach entwickelten besonders schonenden Zellpräparationstechnik gewonnen (Liquid Bubble Technik). Die Transplantation dieser nur ein Fünfzigstel Millimeter dicken Zellschicht erlaubt eine Transplantation über einen winzigen Schnitt und ist für die Patienten deutlich schonender als die bisherige Hornhauttransplantation. Die Operation dauert nur noch 10 Minuten statt einer Stunde und führt bereits nach einer Woche zu einer guten Sehkraft. Bisherige Standard-Techniken benötigen dagegen eine Heilphase von über einem Jahr.

Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG)Vorteile der spezialisierten Gewebebank

  • Offizieller Partner der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG)
  • Spezialisierte Gewebebank zur Bereitstellung von bereits vorpräparierten lamellären Transplantaten
  • Herstellung im Reinraum der höchsten Hygieneklasse
  • Strenges zertifiziertes Qualitätssicherungssystem (Aufsicht Landesgesundheitsministerium)
  • Qualitätsstandard ist deutlich höher als vom nationalen Gesetzgeber aktuell gefordert und erfüllt bereits heute die deutlich höheren Europäischen Hygiene- und Qualitätsstandards für Gewebebanken
  • Externe Augenkliniken und Operateure in ganz Deutschland profitieren von der Herstellungsqualität
 

Zertifizierter Herstellungsprozess

  • Herstellung und Qualitätssicherung nach ,,Guter fachlicher Praxis‘‘ (GFP)
  • Genehmigt und überwacht durch das Landesgesundheitsministerium und das Paul Ehrlich Institut (PEI)
  • Entnahme und Transport der Spende durch die DGFG
  • Virologische Untersuchung des Spenders durch die DGFG
  • Präparation unter höchsten Reinraumbedingungen
  • Mehrfache mikrobiologische Kontrolle des Transplantats
  • Untersuchung auf Narben und Veränderungen
  • Zellzahlbestimmung
  • Deutschlandweite Vermittlung durch die DGFG
 

Weltweit erste Gewebebank für direkt injizierbare Transplantate
Als weltweit erste Hornhautbank bietet die Knappschafts-Gewebebank Sulzbach ab 2017 besonders aufbereitete Teiltransplantate an, die bereits für die direkte Injektion ins Auge des Empfängers vorbereitet sind (sogenannte Preloaded DMEK). Dazu tragen wir die Zellschicht von der Gesamthornhaut des Spenderauges ab und laden sie in eine patentierte Transport-Glaskartusche. Während dieses Vorgangs wird das empfindliche Transplantat nicht berührt. Durch diese Neuheit reduziert sich das Risiko, die äußerst empfindlichen Zellen zu beschädigen. Das Transplantat kann auf diese Weise gebrauchsfertig an andere Kliniken und Operateure versandt und mit dem speziellen Mikroinjektorsystem ohne weitere Manipulation transplantiert werden. Die Transplantation wird durch dieses neue Transplantationssytem bedeutend vereinfacht. Der gesamte Prozess unterliegt einem strengen, zertifizierten Qualitätssicherungssystem, in welchem das Transplantat mehrfach auf Verunreinigungen und Eignung überprüft wird.

Dr. med. Arno Haus, Oberärztlicher Leiter der Reinraum-Gewebebank

Wussten Sie schon?
„Dieses revolutionäre Verfahren verbunden mit dem Einsatz der modernen Gewebebank wird es mehr Augenärzten als bisher in ganz Deutschland ermöglichen, Hornhauttransplantationen schonend und sicher durchzuführen.“

- Dr. med. Arno Haus, Oberärztlicher Leiter der Reinraum-Gewebebank
 

DMEK im InjektorVorteile des Sulzbacher Transplantationssystems

  • Völlig berührungsfreies Transport- und Transplantationsssystem zur Schonung der empfindlichen Zellschicht
  • Transplantat kann direkt gebrauchsfertig an Kliniken und Operateure in Deutschland versandt und mit dem speziellen Mikroinjektorsystem ohne weitere Manipulation transplantiert werden
  • Vereinfachung des Transplantationsprozesses
  • Als Referenzzentrum für Teil-Transplantate nimmt die Knappschafts-Gewebebank Sulzbach eine Schlüsselstellung bei der Gestaltung der Zukunft in der Hornhauttransplantation ein
 

Wussten Sie schon?
Derzeit warten 4.000 Menschen bundesweit auf eine Hornhautspende. Wir können diesen Patienten nur helfen, wenn sich Menschen bereit erklären, nach dem Tod Gewebe zu spenden. Bitte sprechen Sie mit Ihrer Familie und Ihren Freunden über diese ethisch unbedenkliche Möglichkeit, anderen Menschen das Augenlicht zu schenken.

 

Durch ein großes Spendernetzwerk sinkt für Patienten die Wartezeit
Die Patienten, die eine neue Hornhaut benötigen, profitieren von der hohen Qualität. Die Transplantate sind durch ein neues Spendernetzwerk auch viel schneller verfügbar. Die Wartezeit beträgt somit nur noch 8-9 Monate. Zuvor dauerte das häufig mehr als ein Jahr.
Möglich macht das der Zusammenschluss der 14 Knappschaftskliniken in Deutschland. Damit vergrößert sich das bereits gut organisierte Spendernetzwerk der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) erheblich. Die DGFG verfolgt seit mehr als 15 Jahren das Ziel, Patienten mit einem für sie geeigneten Gewebetransplantat zu versorgen. Dabei hat die DGFG ein bundesweites Netzwerk zwischen Spendekliniken, Gewebebanken und Transplantationseinrichtungen etabliert, die ausschließlich im Bereich der nicht-kommerziellen Gewebespende tätig sind. Wir sind als Partner der DGFG – wie alle kooperierenden Gewebebanken – dem Gemeinwohl verpflichtet. Wir handeln nach den Bestimmungen des Transplantationsgesetzes, das ausdrücklich jeglichen Handel mit Organen oder Geweben in kommerzieller Absicht untersagt.

Lesen Sie mehr zur Knappschafts-Gewebebank Sulzbach

Wussten Sie schon?
„Es ist uns gelungen, ein neues Knappschafts-Spendernetzwerk aus einem Verbund aller 14 Knappschaftskrankenhäuser im Bundesgebiet zu formen, darauf sind wir besonders stolz“, erklärt Prof. Szurman.

 

Weitere Informationen auch in unserer Patientenbroschüre: PDF

Kontakt

Callcenter:
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (Pforte, außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten):
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat):
06897 / 574-1119

Adresse:
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe Patienten

Kontakt

Leiter Transplantationszentrum

Chefarzt Prof. Dr. Peter Szurman

 

Prof. Dr. med. Peter Szurman
Chefarzt der Augenklinik
E-Mail
Kurzlebenslauf
Kontakt

 

neu-Sulzbacher Hornhaut-Forschung

Unser Transplantationszentrum unterhält eine Forschergruppe mit eigenem Reinraum-Labor und entwickelt neue, schonende Transplantationsverfahren. Die 5 wichtigsten Meilensteine der Sulzbacher Forschung im Überblick.

 

Erfahren Sie mehr

Sulzbacher Hornhaut-Forschung

neu-Stammzelltherapie der Hornhaut

Schwerste Hornhauterkrankungen behandeln wir in vielen Fällen schonend mit einer neuen Stammzell-Transplantation. Dieses Verfahren setzen wir bei Verätzungen, Verbrennungen und Entzündungen ein.

 

Erfahren Sie mehr

Stammzelltherapie der Hornhaut

neu-Forschung: Am Puls der Zeit

Wir haben mehrere Forschergruppen im eigenen Reinraum-Labor, ein klinisches Studienzentrum sowie Entwicklungspartnerschaften mit renommierten Medizintechnik-Firmen und dem Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT.

 

Erfahren Sie mehr

Forschung und Lehre

neu-Zahlen und Fakten zur Augenklinik

Mit jährlich 22.000 Operationen in sieben neuen, hochmodernen Operationssälen haben wir uns in den letzten Jahren zu einer der größten Augenkliniken in Deutschland entwickelt

 

Erfahren Sie mehr

Zahlen / Fakten zur Augenklinik

neu-Knappschafts-Gewebebank Sulzbach

Unsere Hornhautbank ist spezialisiert auf die Herstellung moderner Teil-Transplantate (DMEK) mit höchster Reinraum-Qualität. Lesen Sie mehr zur weltweit ersten Preloaded DMEK.

 

Erfahren Sie mehr

Knappschafts-Gewebebank Sulzbach

KTQ Zertifikat

Wussten Sie schon?

Unser hohes Maß an Qualität wurde uns als erster Klinik im Saarland offiziell zertifiziert. Das KTQ-Siegel steht für Patientenorientierung, geprüfte Qualität und Sicherheit.