Ihr Ansprechpartner – Ihr Augenarzt
Gerade bei einem stationären Aufenthalt ist die enge Zusammenarbeit mit Ihrem Augenarzt für ein gutes Behandlungsergebnis entscheidend. Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner ist deshalb immer zunächst Ihr Augenarzt. Sprechen Sie bitte zuerst mit ihm über Ihre Erkrankung. Er weist Sie zu uns ein, wenn eine stationäre Behandlung notwendig ist.

Haben Sie alles dabei für Ihre stationäre Behandlung bei uns?

  • Krankenversicherungskarte
  • Stationäre Einweisung des Augenarztes
  • Personalausweis
  • Aktuelle Medikamentenliste
  • Eigene Medikamente für die Dauer des Aufenthalts
  • Aktuelle Brille
  • Vorbefunde soweit vorhanden
  • Eine Liste der persönlichen Dinge finden Sie unten
 
Fernzuweiser-Hotline

Info für Patienten mit weiter Anfahrt
Neu: Immer mehr Fernzuweiser nutzen für Ihre Patienten mit weiter Anreise die Möglichkeit einer stationären Direkteinweisung. In vielen Fällen kann Ihr Augenarzt Ihnen die Anfahrt zur ambulanten Voruntersuchung ersparen. Für ärztliche Rückfragen zum organisatorischen Ablauf bieten wir eine Beratungs-Hotline für Fernzuweiser an: 06897 574 1121

 

Wo bekomme ich einen Termin?
Ihr Augenarzt wird den Termin gerne für Sie vereinbaren und eine stationäre Einweisung ausstellen, wenn er das als medizinisch sinnvoll ansieht. Insbesondere bei geplanten operativen Eingriffen muss Ihr Augenarzt den Operationstermin wissen, da er nach Ihrer Entlassung die ambulante Nachsorge besser planen kann. In den meisten Fällen wird er zunächst eine ambulante Voruntersuchung in einer unserer Ambulanzen oder Spezialsprechstunden vereinbaren. Dann können wir einen Termin für eine stationäre Aufnahme direkt mit Ihnen vereinbaren. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Callcenter.

Wichtig
Bitte denken Sie daran, den Einweisungsschein Ihres niedergelassenen Augenarztes mitzubringen.

 

AnmeldungWo melde ich mich an?
Die stationäre Anmeldung erfolgt nicht in der Augenambulanz, sondern in der Eingangshalle des Krankenhauses (Stationäre Aufnahme, Erdgeschoss). Bitte erscheinen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin und denken an Ihre Versichertenkarte und Ihren Einweisungsschein.

 
Komfortstation

Unser Tipp: Komfortstation mit Hotelfeeling
Für einen besonders angenehmen Aufenthalt während Ihrer stationären Behandlung empfehlen wir Ihnen unsere Komfortstation. Hier bieten wir unseren Augen-Patienten einen ansprechenden Hotel-Charakter, verbunden mit einer hohen medizinischer Qualität. Gerade Patienten mit weiter Anreise schätzen diesen Service.

 

Ankunft StationAnkunft auf Ihrer Station
Die Augenklinik verfügt über 3 Stationen mit insgesamt 74 Betten. Eine Besonderheit ist unsere Komfortstation. Aufgrund der großen Nachfrage empfehlen wir Ihnen eine frühzeitige Buchung. In der Regel bekommen Sie vormittags Ihr Bett zugewiesen und es findet eine pflegerische Aufnahme statt. Am Mittag erfolgt eine ärztliche Untersuchung durch die Stationsärzte. Hier besprechen wir mit Ihnen die Befunde und Behandlungsergebnisse und planen ggf. die anstehende Operation. Bei speziellen Erkrankungen, erfolgen oft mehrere Untersuchungen pro Tag. Bei Patienten mit Grünem Star (Glaukom) sind mehrfache Druckmessungen pro Tag bzw. auch am Abend und in der Nacht durch den diensthabenden Arzt notwendig. Der für die Station zuständige Oberarzt wird regelmäßig zur Untersuchung hinzugezogen und bespricht Ihre aktuellen Befunde. Jede Visite bietet für Sie Gelegenheit, Fragen an die behandelnden Augenärzte zu stellen.

Besonderheit bei vorstationärer Operation
Viele kleinere Operationen werden vorstationär geplant. Das bedeutet, dass die gesamte Voruntersuchung und die Vorbereitung der Operation ambulant erfolgen, z.B. am Vortag. Erst am Tag der Operation werden Sie dann stationär aufgenommen und können nach der Operation noch eine oder 2 Nächte bleiben. So ersparen wir Ihnen unnötige Tage im Krankenhaus.

Netzhaut-Operation Die Operation
Sollte eine Operation für Sie geplant sein, klären wir Sie am Vortag ausführlich darüber auf. Dabei lernen Sie auch Ihren Operateur kennen. Falls eine Operation in Vollnarkose geplant ist, stellen wir Sie noch in der Narkoseambulanz vor. Am Operationstag tragen Sie bitte bequeme Kleidung und verzichten auf Make-up und Schmuck. Nach einer kurzen Vorbereitung mit Augentropfen werden Sie von einer Augenfachschwester in den OP begleitet. Im OP empfängt Sie unser freundliches Team, das Sie angstfrei durch die Operation führt. Keine Sorge: Augenoperationen sind meist kurz und schmerzfrei. Am Ende legen wir Ihnen ein Augenverband an und begleiten Sie zurück zu Ihrer Station.

Lagerung nach OPNach der Operation
Am Morgen nach der Operation werden Sie ärztlich untersucht. Danach beginnen Sie mit Augentropfen, wie es Ihr Tropfenplan vorsieht. Unsere Augenfachschwestern helfen Ihnen das fachgerecht zu erlernen und leiten Sie dabei an. Nach vielen Netzhautoperationen ist das Einhalten einer bestimmten Lagerung notwendig. Hierzu geben wir Ihnen rechtzeitig eine Lagerungsempfehlung. Sollte das nicht erfolgen, sind Sie frei in Ihrer Beweglichkeit. Die Lagerung ist meist nur für wenige Tage notwendig.

EntlassungDie Entlassung
Die Entlassung erfolgt meist am Vormittag. Bitte unterschätzen Sie nicht, wie wichtig eine gewissenhafte Nachsorge ist. Glücklicherweise arbeiten wir mit 160 Augenärzten im Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg eng zusammen. Sie können deshalb alle Nachsorge-Termine bei Ihrem Augenarzt heimatnah durchführen lassen. Ihr Augenarzt wird Sie in der Regel einige Tage nach der Entlassung untersuchen. Den Termin sollten Sie bitte frühzeitig und VOR Ihrer Operation vereinbaren, damit er das einplanen kann. Nach ca. sechs bis acht Wochen wird Ihnen Ihr Augenarzt – sofern notwendig - eine neue Brille verschreiben.

Information
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, dass bei den Untersuchungen auch häufig Studenten im praktischen Jahr oder Famulanten anwesend sind. Ausbildung und Lehre sind für uns ein wichtiger Bestandteil unserer Augenklinik.

 

Checkliste für persönliche Dinge, die Sie bitte für Ihren Aufenthalt mitbringen

  • Kulturbeutel mit Hygieneartikel, Föhn
  • Waschlappen, Handtücher
  • persönliche Wäsche
  • Bademantel
  • Hausschuhe
  • Bequeme Kleidung, z.B. Trainingsanzug
 

Bitte lassen Sie Wertsachen sowie größere Geldbeträge und Schmuck zu Hause.

Kontakt

Callcenter (Zentrale Terminvergabe)
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten)
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat)
06897 / 574-1119

Adresse
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe für Patienten

Kontakt

Chefarzt der Augenklinik

Chefarzt Prof. Dr. Peter Szurman

Prof. Dr. med. Peter Szurman
Chefarzt der Augenklinik
E-Mail
Kurzlebenslauf
Kontakt

 

neu-Komfortstation mit Hotelfeeling

Für einen besonders angenehmen Aufenthalt während des stationären Aufenthalts empfehlen wir Ihnen unsere Komfortstation: Patientenzimmer und Service mit Hotelcharakter.

 

Erfahren Sie mehr

Komfortstation 1

neu-Forschung: Am Puls der Zeit

Wir haben mehrere Forschergruppen im eigenen Reinraum-Labor, ein klinisches Studienzentrum sowie Entwicklungspartnerschaften mit renommierten Medizintechnik-Firmen und dem Fraunhofer IBMT.

 

Erfahren Sie mehr

Forschung und Lehre

neu-Mehr Infos für unsere Patienten

Wir nehmen die Anliegen unsere Patienten ernst. Mit zahlreichen Seminaren und Info-Abenden sorgen wir für bestmögliche Information. Highlight ist unsere Woche des Sehens.

 

Erfahren Sie mehr

Informationen für Patienten

neu-Hochwertige Patientenversorgung mit VISYOnet

Bereits 160 Augenärzte und 7 Krankenkassen im Saarland / Rheinland- Pfalz sind Partner in unserem Qualitäts-Netzwerk. Unser gemeinsames Ziel ist eine hochwertige Patientenversorgung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

 

Erfahren Sie mehr

VISYOnet Qualitätsnetzwerk

KTQ Zertifikat

Wussten Sie schon?

Unser hohes Maß an Qualität wurde uns als erster Klinik im Saarland offiziell zertifiziert. Das KTQ-Siegel steht für Patientenorientierung, geprüfte Qualität und Sicherheit.