Ihr Weg zu uns
Eine Operation an den Augenlidern sollte möglichst immer mit Ihrem niedergelassenen Augenarzt abgestimmt sein. Deshalb ist Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner immer zunächst Ihr Augenarzt. Sprechen Sie bitte zuerst mit ihm über Ihre Erkrankung. Er überweist Sie zu uns, wenn chirurgische Eingriffe oder spezielle Untersuchungsmethoden notwendig sind. Hier erfahren Sie den typischen Ablauf einer Lidoperation.

Haben Sie alles dabei für Ihre Behandlung bei uns?

  • Krankenversicherungskarte
  • Überweisung des Augenarztes
  • Vorbefunde (soweit vorhanden)
  • Aktuelle Medikamentenliste
  • Aktuelle Brille
 
Fernzuweiser-Hotline

Info für Patienten mit weiter Anfahrt
Neu: Immer mehr Fernzuweiser nutzen für Ihre Patienten mit weiter Anreise die Möglichkeit einer stationären Direkteinweisung. In vielen Fällen kann Ihr Augenarzt Ihnen die Anfahrt zur ambulanten Voruntersuchung ersparen. Für ärztliche Rückfragen zum organisatorischen Ablauf bieten wir eine Beratungs-Hotline für Fernzuweiser an: 06897 574 1121

 

Komfortstation Ambulant oder stationär?
Lidoperationen führen wir häufig ambulant, in vielen Fällen aber auch stationär durch. Insbesondere bei ausgedehnten Operationen, oder wenn bestimmte gesundheitliche Risiken bestehen, kann die Operation genauso gut auch stationär erfolgen. Gerne können Sie auch den Service unserer Komfort-Station nutzen. Ihr Hausarzt wird Sie beraten, was für Sie die richtige Entscheidung ist.

Erste Vorstellung Erste Vorstellung in der Spezialambulanz für plastisch-rekonstruktive Lidchirurgie
Ihr Augenarzt hat für Sie einen Termin in unserer Spezialsprechstunde vereinbart. Wir untersuchen Ihr Auge und die angrenzenden Lidbereiche. Notwendige Spezialuntersuchungen führen wir ebenso durch. Wir beraten Sie, ob eine ambulante Operation möglich ist und besprechen mit Ihnen konkret den Ablauf.

Planung der Operation Die Planung der Operation
Ist eine Operation nötig, bereiten wir in der Ambulanz alles notwendige vor. Der Arzt wird alle Ihre Fragen und Ihre eventuellen Besonderheiten mit Ihnen besprechen. Wir empfehlen auch die Art der Betäubung. Wenn eine Vollnarkose gewünscht ist, stellen wir Sie dem Narkosearzt vor. Gerinnungshemmer wie ASS (Aspirin), Plavix oder Marcumar müssen in Absprache mit Ihrem Hausarzt abgesetzt werden. Vor allem Diabetiker sollten darauf achten, am OP-Tag wie gewohnt zu frühstücken (nicht bei Vollnarkose) und alle Medikamente einzunehmen.

Ablauf ambulanter Operation Ablauf einer ambulanten Lidoperation
Ist eine ambulante Operation geplant, melden Sie sich bitte zur vorgemerkten Zeit im Ambulanten OP-Zentrum der Augenklinik (1. Untergeschoss). Sie und Ihre Begleitperson sollten ca. 3 Stunden Zeit einplanen. Tragen Sie am OP-Tag bequeme Kleidung und verzichten Sie auf Make-up und Schmuck. Nach einer kurzen Vorbereitung mit Augentropfen werden Sie in den OP geführt. Die Operation ist meist kurz und schmerzfrei. Zunächst wird das Gesicht mit einem sehr dünnen Tuch abgedeckt. Atmen und Sprechen sind aber weiterhin möglich. Dann folgt die eigentliche Operation. Nach dem Eingriff erhalten Sie einen Verband, der Ihr Auge schützt. Nach der Operation können Sie nach Hause gehen.
Lesen Sie mehr zur ambulanten Operation

Ablauf stationärer OperationAblauf einer stationären Lidoperation
Die stationäre Anmeldung erfolgt nicht in der Augenambulanz, sondern in der Eingangshalle des Krankenhauses (Stationäre Aufnahme, Erdgeschoss). Auf Ihrer Station klären wir Sie ausführlich über die Operation auf und Sie lernen auch Ihren Operateur kennen. Falls eine Operation in Vollnarkose geplant ist, stellen wir Sie noch in der Narkoseambulanz vor. Am Operationstag tragen Sie bitte bequeme Kleidung und verzichten auf Make-up und Schmuck. Nach einer kurzen Vorbereitung mit Augentropfen werden Sie von einer Augenfachschwester in den OP begleitet. Im OP empfängt Sie unser Team, das Sie angstfrei durch die Operation führt. Am Ende wird Ihnen ein Augenverband angelegt und Sie werden zurück zu Ihrer Station begleitet.
Lesen Sie mehr zur stationären Operation

Nach Lidoperation Direkt nach der Operation
Direkt nach der Operation können Sie sich entspannen und sich mit einem kleinen Frühstück stärken. Bei einer ambulanten Operation können Sie, sobald Sie sich ausreichend sicher fühlen, in Begleitung Ihrer Betreuungsperson die Klinik verlassen. Zu Hause sollten Sie es sich gemütlich machen und etwas früher schlafen gehen. Nehmen Sie sich für diesen Tag keine weiteren Verpflichtungen vor. Der Verband bleibt bis zur Kontrolle am nächsten Tag auf dem Auge, so dass Sie am OP-Tag noch nicht tropfen müssen.

Nachsorge Die Nachsorge
Sie sollten nicht unterschätzen, wie wichtig eine gewissenhafte Nachsorge ist. Glücklicherweise arbeiten wir mit 160 Augenärzten im Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg eng zusammen. Sie können deshalb die Nachsorge-Termine meist bei Ihrem Augenarzt heimatnah durchführen lassen. Tropfen Sie bitte, wie es Ihr Tropfenplan vorsieht.

 

Wichtige Informationen

Wichtig: Notfall-Nummer für Patienten nach einer ambulanten Operation
Beschwerden nach einer ambulanten Lidoperation sind selten. Wenn aber unerwartet Schmerzen auftreten, die Sehkraft schlechter wird oder das Auge sich zunehmend rötet, bitten wir Sie sofort einen Augenarzt aufzusuchen oder melden Sie sich bei uns. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.
Tagsüber Callcenter Tel.: 06897 574 1121
Abends und Wochenende Tel.: 06897 574 0

Kontakt

Callcenter:
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (Pforte, außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten):
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat):
06897 / 574-1119

Adresse:
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe für Patienten

Kontakt

Sektionsleiterin Lid- und Orbitachirurgie

PD Dr. med. Gesine Szurman

PD Dr. med. Gesine Szurman
Oberärztin
E-Mail
Kurzlebenslauf
Kontakt

 

neu-Kosmetische Lidchirurgie

Unser Team für ästhetische Lidchirurgie ist spezialisiert auf die Behandlung von Schlupflidern (Blepharoplastik) und die Anhebung der Augenbraue (Brauen-Ptosis.

 

Erfahren Sie mehr

Kosmetische Lidchirurgie

neu-Komfortstation mit Hotelfeeling

Für einen besonders angenehmen Aufenthalt während des stationären Aufenthalts empfehlen wir Ihnen unsere Komfortstation: Patientenzimmer und Service mit Hotelcharakter.

 

Erfahren Sie mehr

Komfortstation 1

KTQ Zertifikat

Wussten Sie schon?

Unser hohes Maß an Qualität wurde uns als erster Klinik im Saarland offiziell zertifiziert. Das KTQ-Siegel steht für Patientenorientierung, geprüfte Qualität und Sicherheit.