Unser zentrales Ziel mit VISYOnet ist es, die Lebensqualität von Patienten mit Makulaerkrankungen durch eine ganzheitliche Versorgung zu steigern. Es geht darum, augenkranke Menschen in umfassenden Zusammenhängen zu betrachten, nicht nur die organischen Aspekte zu betonen und deswegen besser zu behandeln. Besonders Patienten, die sich nach ihrer Diagnose eine emotionale Unterstützung wünschen, fangen wir fürsorglich auf, indem wir sie und Angehörige genau informieren. VISYOnet schließt die Lücke zwischen medizinischen und psychosozialen Versorgern.

Wussten Sie schon?
Durch VISYOnet profitieren alle beteiligten Akteure - Unsere Patienten durch eine besonders hochwertige Versorgung ohne Zuzahlung; die Krankenkassen durch eine effektivere Behandlung mit einer verbesserten Nachsorge; und die Fachärzte im Verbund durch regelmäßige Schulungen und den Wissenstransfer.

 

VISYOnet-Geschäftsführerin Ilka SutorAls Netzwerk Synergien freisetzen
Eine ganzheitliche Versorgung ist erst dann gewährleistet, wenn alle Beteiligten - Patienten und Angehörige, Augenärzte, soziale Organisationen und Selbsthilfegruppen sowie Augenoptiker und Hilfsmittelhersteller - besser miteinander vernetzt sind. Erst damit gelingt uns eine Therapie, die den Patienten dort erreicht, wo er als Mensch steht. An dieser Stelle setzt VISYOnet an und schafft notwendige Synergien. Das Netzwerk fördert die lokale und regionale Vernetzung aller am Versorgungsprozess beteiligten Akteure und achtet auf die Fortbildung der Fachärzte. Damit verbessern wir die Koordination und Vernetzung der Versorger, schaffen Transparenz und eine qualitativ hochwertige Behandlung als auch Nachsorge bei Makulaerkrankungen.

Selbsthilfegruppen
Miteinander reden hilft – insbesondere bei chronischen Augenerkrankungen. Der Kontakt zu Selbsthilfegruppen ist uns innerhalb von VISYOnet ein großes Anliegen. Durch die Zusammenarbeit und den Austausch mit Selbsthilfegruppen stellen wir eine optimale Versorgung und Information unserer Patienten sicher. Selbsthilfegruppen bemühen sich um den Austausch mit Gleichbetroffenen und geben unseren Patienten emotional Rückhalt, ergänzend zu unserer Fürsorge.
Sie bieten Hilfe bei der Krankheitsbewältigung und gegenseitige Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen. Wir schätzen die Arbeit und den Ethos der Selbsthilfe sehr und unterstützen sie bei ihren Zielen innerhalb unseres Netzwerkes.

Logo des BSVSaar

Blinden- und Sehbehindertenverein für das Saarland e. V.
Küstriner Str. 6
66121 Saarbrücken
Tel.: (0681) 81 81 81
InfoTel: (0681) 81 51 26
www.bsvsaar.org

Logo von Pro Retina

PRO RETINA Deutschland e. V.
Vaalser Str. 108
52074 Aachen
Telefon: +49 (241) 870018
www.pro-retina.de

Kontakt

Callcenter:
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (Pforte, außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten):
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat):
06897 / 574-1119

Adresse:
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe Patienten

Kontakt

Chefarzt der Augenklinik

Chefarzt Prof. Dr. Peter Szurman

Prof. Dr. med. Peter Szurman
Chefarzt der Augenklinik
E-Mail
Kurzlebenslauf
Kontakt

 

Geschäftsführerin VISYOnet

Ilka Sutor

Ilka Sutor
E-Mail

 

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Callcenter:
06897 / 574-1121

Notfallambulanz (Pforte, außerhalb der Callcenter-Sprechzeiten):
06897 / 574-0

Privatambulanz (Chefarzt-Sekretariat):
06897 / 574-1119

Adresse:
Augenklinik Sulzbach, An der Klinik 10
66280 Sulzbach

Anfahrt

Online-Terminvergabe Patienten

Kontakt

KTQ Zertifikat

Wussten Sie schon?

Unser hohes Maß an Qualität wurde uns als erster Klinik im Saarland offiziell zertifiziert. Das KTQ-Siegel steht für Patientenorientierung, geprüfte Qualität und Sicherheit.